Was ist Endohero?

Mit der Webseite Endohero.de möchte ich Menschen helfen ein gesundes und fittes Leben zu führen. Du findest auf diesen Seiten Artikel, Blogbeiträge und bald auch Videos rund um das Thema Fitness, Ernährung, Abnehmen und zum Thema glücklich sein und zufrieden leben.

Aber was bedeutet „endomorph“ eigentlich? Auf Wikipedia ist es folgendermaßen definiert:

Endomorph – Neigung zu Adipositas (auch pyknomorph)

Erkennbar sind weiche Muskulatur, kurze Arme und Beine, rundes Gesicht, kurzer Hals, glatte und weiche Haut, breite Hüften, starke Fettaufspeicherung und viele, aber dünne Haare. (…) Endomorphe Menschen werden häufig als klein und adipös beschrieben; es gibt aber auch hochwüchsige mit endomorphem Körperbautyp.

Quelle: Wikipedia

Menschen mit einem endomorphen Stoffwechsel sind Menschen, die schon immer etwas dicker waren und es eher schwer haben Gewicht und im speziellen Fett zu verlieren. Häufig ist es so, dass Endomorphe glauben, kaum etwas zu essen, von einem Bissen Kuchen schon zunehmen und diejenigen verfluchen, die essen können was sie wollen….So geht es jedenfalls mir.

Und wer ist dieser Stane?

Mein Name ist Stane und ich glaube, dass jeder Mensch den Körper seiner Träume bekommen kann. Ich möchte helfen, indem ich praktikable und bewährte Trainings- und Ernährungsmethoden vorstelle, erkläre und mit meinen Lesern diskutiere.

Seit meiner Kindheit war ich immer leicht übergewichtig. Ich habe lange Fußball gespielt und war immer derjenige, der die dicksten Oberschenkel hatte. Ich weiß noch, wie ich bei Spielen samstags oder sonntags der Schnellste bei den Sporthosen sein musste, um eine der raren XL Hosen zu bekommen :D.

Nach dem Abi habe ich mich entschieden Sportwissenschaften zu studieren. Auch wenn ich immer etwas rundlicher war, war ich dennoch sportlich begabt und konnte schnell neue Sportarten erlernen.

Auch während des Studiums habe ich immer 10 – 15 kg zu viel gewogen. Leider wusste ich nicht viel über Ernährung, so dass ich in den ersten 2 Semestern schnell auf 90 kg bei 1,78 m Körpergröße „gewachsen“ bin. Zum Leid meiner Kommilitonen. Die Blicke der Auserwählten, die mir beim Turnen Hilfestellung leisten mussten, hättet ihr mal sehen müssen…

Während des Studiums habe ich dann angefangen ins Fitnessstudio zu gehen und Ausdauertraining zu machen. Ich betreibe nun seit über einem Jahrzehnt Fitnesssport und habe fast jede erdenkliche Art von Trainingsprogramm oder Diät ausprobiert, die ihr euch vorstellen könnt.

Wie die meisten Menschen hatte ich keine Ahnung, was ich tat, als ich anfing zu trainieren. Wenn man abnehmen bzw. Fett abbauen möchte, wird einem empfohlen:

  • “mach viel Ausdauertraining”
  • “iss keine Kohlenhydrate”
  • “iss generell weniger”
  • “wenn du definieren willst, musst du 12 – 15 Wiederholungen pro Satz machen”

Das sind nur einige wenige der “guten” Empfehlungen, die man bekommt. Von den ganzen “guten Tipps” in der Men’s Health, in Internetforen etc. will ich gar nicht anfangen.

Einige Jahre bin ich also von Trainingsprogramm zu Trainingsprogramm gesprungen. Ich habe alle Arten von Splits, Trainingsplänen, Übungen, Wiederholungs-Bereiche und Cardio Trainings ausprobiert, die ich finden konnte.

Mein Gewicht blieb aber leider fast in meinen ganzen 20er Jahren zwischen 85 – 90 kg, trotz 4 mal die Woche Sport und relativ gesunder Ernährung.

Hier ein Foto mit meinem Höchstgewicht:

endomorph-mit-90-kg-1

In dieser ganzen Zeit war ich sehr unglücklich mit meinem Körper. Ich habe mich einfach nicht wohl gefühlt und wusste nicht, was ich falsch machte.

Hier sind ein paar Bilder von mir nach fast 6 Jahren regelmäßigem Kraft- und Ausdauertraining:


Auch wenn ich schon immer die Moves eines Models drauf hatte, sind die Fotos natürlich nicht sehr beeindruckend. Etwas musste sich ändern.

Ich hatte endlich entschieden, dass es Zeit war sich vernünftig im Bereich Fitness- und Krafttraining und Ernährung fortzubilden.

Ich habe alle Fitnesszeitschriften weggeworfen und mich das erste Mal richtig mit der Physiologie des Muskelwachstums und des Fettverlustes und was es wirklich braucht, um einen schlanken und starken Körper zu bekommen, befasst.

Etliche Bücher  und stundenlanges Videos anschauen später entstand endlich ein klares Bild.

Einen fitten und schlanken Körper zu bekommen ist in Wirklichkeit sehr einfach. Viel einfacher als es uns die Gesundheits- und Fitnessbranche glauben lassen möchte. Hier ist eine kleine Auswahl an Fakten, die die meisten trainierenden Menschen nicht wissen und wahrscheinlich nie wissen werden:

  • Das Training mit leichten Gewichten in hohen Wiederholungsbereichen ist im Grunde eine Verschwendung von Zeit. Wenn dein Trainingsplan keine Übungen mit schweren Gewichten enthält, machst du etwas falsch!
  • Um schlank und muskulös (im englischen: “lean” oder “shredded”) zu werden, brauchst du nicht stundenlanges und zermürbendes Cardiotraining oder Crash-Diäten zu machen, bei denen du fast verhungerst und dich miserabel fühlst.
  • Wenn du richtig trainierst, kannst du in deinem ersten Trainingsjahr ca. 10 – 15 kg Muskelmasse aufbauen.
  • So ziemlich jedes Gerät im Fitnessstudio sollte gemieden werden und die meisten Übungen, die von Trainern empfohlen werden, sind ineffektiv.
  • Die Vorstellung, dass man ständig den Trainingsplan anpassen muss, damit die Muskeln sich nicht an die Übungen gewöhnen und man keine Fortschritte mehr macht, ist Quatsch. Ich ändere meinen Trainingsplan selten bis nie und werde trotzdem Monat für Monat stärker

Du musst nicht mehr als 4 bis 5 mal die Woche Sport machen, um in richtig guter Form zu sein. Natürlich kommt es auf deine Ziele an. Wenn du auf die Fitnessbühne möchtest, reicht es nicht aus 2 bis 3 mal die Woche in Fitnessstudio zu gehen.

Wenn du aber ein ganz normal Mensch bist, der einfach nur fit, gut und muskulös aussehen will, dann reicht es vollkommen aus, wenn du 3 mal pro Woche Gewichte stemmst und 1 bis 2 mal pro Woche eine kurze Einheit Cardiotraining oder High Intensity Training einbaust.

Ich persönlich trainiere Dienstag, Donnerstag und Samstag für ca. 45 bis 60 Minuten mit Gewichten und baue Cardiotraining ein, wie ich Lust und Zeit habe. Mein Ziel ist es einen gesunden  und starken Körper zu haben, auf den ich stolz bin, wenn ich in den Spiegel schaue.

Ich habe einen ganz normalen Vollzeitjob, eine Ehefrau (und in 2 Monaten Nachwuchs 🙂 ), eine Familie, Hobbys wie Kino, essen gehen, kochen, Freunde treffen etc. Ich möchte nicht darauf verzichten einmal pro Woche eine Pizza zu essen und am Wochenende gemütlich und ausgiebig zu frühstücken. Trotzdem kann ich Sport in meinen Alltag einbauen und meine körperlichen Ziele erreichen.

Du merkst schon, dass sich bei meinen Hobbys viel um das Thema essen dreht. Die gute Nachricht ist: auch mit dem Wunsch nach einem tollen Körper, brauchst du nicht auf tolles und teilweise auch “ungesundes” Essen zu verzichten. Es gibt immer die Möglichkeit (auch während einer Diät) kleine Schlemmereien (“Cheats”) einzubauen.

Es gibt viele, viele weitere wichtige Lektionen, aber das wichtigste ist, dass sich dein Leben auch als Endomorph nicht nur um Sport und gesundes Essen drehen muss, um einen muskulösen, schlanken und gesunden Körper zu haben.

Ich habe meinen Trainings- und Ernährungsplan völlig verändert und alle Halbwahrheiten rund um Fitness gemieden. Sobald ich angefangen habe “vernünftig” zu trainieren und zu essen, hat mein Körper reagiert, wie ist es mir nicht besser wünschen hätte können.

Das war vor knapp über 3 Jahren und so hat sich mein Körper seitdem verändert:

Fit als Endomorph

Meine aktuelle Form sieht so aus:

endomorph-aktuelle-Form-groß

Die Geburt meiner Karriere

Auf meinem Weg zu einem gesünderen Leben bemerkten meine Familie und Freunde die Verbesserungen an meinem Körper und ich begann einige davon zu trainieren.

Menschen, die bisher absolut verzweifelt waren und nicht wussten, warum sie nicht abnehmen konnten, verloren mit meiner Hilfe in 3 Monaten 5 bis 10 kg an Fett, bauten Muskeln auf und haben sich in der Form ihres Lebens wieder gefunden. Das war und ist immer noch ein großartiges Gefühl und ich möchte es nicht mehr missen Menschen zu helfen – auch deswegen ist diese Webseite entstanden.

Die meisten sind genauso schockiert, wie ich es vor Jahren war, wenn sie einmal erfahren, wie einfach es ist, schlank zu werden, gesund zu leben, Muskeln aufzubauen und so viel Fett zu verlieren wie man will, ohne zu hungern oder sich schlecht zu fühlen.

Es ist wirklich motivierend, die Auswirkungen zu sehen, die ich auf das Leben anderer Menschen habe, und ich bin unglaublich dankbar für die Erfahrungen, die ich mit meinen Kunden gemacht habe.

Was nun?

Meine wahre Liebe ist es mich mit Fitness und Ernährung zu befassen und anderen Menschen zu helfen. Ich will Menschen helfen ihren Traumkörper zu bekommen.

Mein größtes Ziel ist:
Ich möchte 10.000 Menschen helfen aus ihrem Körper zu machen, was sie sich wünschen. Hierbei geht es nicht nur darum gut auszusehen, sondern auch ein gesundes und erfüllendes Leben zu führen und die Risiken für Krankheiten zu verringern. Schon leichtes Übergewicht erhöht nämlich die Risiken an einer Herz-Kreislauf-Krankheit zu erkranken.

Ich möchte aufklären und zeigen, dass es einfacher ist, als Medien und Konzerne suggerieren. Für einen guten Körper braucht man keine Pillen, Ergänzungsmittel oder Drogen. Keine Stoffwechseldiäten oder anders Klimbim. Nur ein wenig Disziplin, das richtige Training und die auf dich und deine Vorlieben angepasst Ernährung.

Wie sieht es bei mir privat aus?

Ich möchte auf diesen Seiten Menschen helfen. Ein großer Wunsch von mir ist, dass wir uns dadurch kennenlernen, diskutieren, Fragen klären und uns gegenseitig helfen.

Deswegen fände ich es schön, wenn ihr auch wisst, wer hinter dieser Seite steckt.

Ich bin mittlerweile 32 Jahre alt, lebe in Krefeld gemeinsam mit meiner Frau Lisa. Wir sind seit nun fast 9 Jahren zusammen und haben 2016 geheiratet. Kennengelernt haben wir uns schon während der Schulzeit. Nach einer kurzen Auszeit von 2 Jahren, haben wir uns 2008 auf StudiVZ wieder entdeckt.

Seitdem sind wir unzertrennlich und ich kann nur sagen, dass Lisa viel mehr als meine Frau ist – sie ist meine Trainingspartnerin, beste Freundin Seelenverwandte (auch wenn sie sich schwieriger zum Sport motivieren lässt als ich :D)

Hier ein paar private Eindrücke unserer Hochzeit:

Stane und Lisa Zabot 3

Stane und Lisa Zabot 2

Stane und Lisa Zabot 1

Stane und Lisa Zabot

Ansonsten bin ich ein ganz normaler Typ und keinesfalls jemand, der nur im Fitnessstudio abhängt. Mit ist es wichtig einigermaßen gut auszusehen und mich wohlzufühlen, aber es gibt soviel wichtigeres und schöneres im Leben.

Ich koche und esse leidenschaftlich gern. Mein absolutes Leibgericht ist Pizza und ich liebe es Sonntag abends auf der Couch bei einem guten Film auszuspannen und zu schlemmen.

Ich bin außerdem ein ziemlich begeisterter Leser, und lese viel zum Thema Marketing und Unternehmertum, Persönlichkeitsentwicklung aber auch einfach gute Krimis und Thriller. Kennt ihr Jeffrey Deaver? Ich liebe die Lincoln Rhyme Reihe und freue mich jetzt schon auf das neue Buch.

Ich schaue gerne lustige Serien wie z.B. Modern Family, The Big Bang Theory und Klassiker unter den Sitcoms wie The King of Queens und Friends. Aber auch TV-Shows wie Breaking Bad, Dexter oder aktuell Game of Thrones begeistern mich.

Wie man mit mir in Kontakt kommt

Ich denke, es ist unglaublich wichtig in Kontakt mit Lesern, Anhängern und Fans zu bleiben, und ich habe immer ein offenes Ohr für Feedback, Fragen und Kritik.

Zunächst mal könnt ihr mir hier auf den Seiten jederzeit einen Kommentar hinterlassen oder eine E-Mail schreiben. Ich lese wirklich alles und schreibe euch gern zurück.

Darüber hinaus findet ihr mich bei den übliche Social Media Plattformen. Ich freue mich auch, wenn ihr mir dort folgt und mich anschreibt:

Ich verbringe jeden Tag (einschließlich Wochenenden!) damit Kommentare, Mails und Nachrichten zu lesen und zu antworten auf so viele E-Mails und Nachrichten wie ich kann.

Bitte nicht beleidigt sein, wenn es mal etwas länger dauert.

Okie Dokie, das war es jetzt.

Ich hoffe, ich kann dir mit dieser Website und dem Blog helfen.

Bei Fragen oder Anregungen kontaktiere mich und ich werde mein Bestes tun, um zu helfen.

Herzliche Grüße
Stane

KOSTENLOSES E-BOOK:
"WIE DU ALS ENDOMORPH ABNIMMST"

Lade dir das kostenlose E-Book runter und erhalte zusätzlich die wichtigsten Grundlagen & Tipps zu Ernährung und Training für endomorphe Körpertypen per E-Mail.
Downloaden
Keine Angst, ich hasse Spam genauso sehr wie du und schicke nur hilfreiche und relevante Infos. Du kannst dich jederzeit wieder von den E-Mails abmelden.